Regionalverband

Stadt, Land im Fluss –
planen, entwickeln, gestalten

Verband

Aufgaben und Organisation

Wir als Regionalverband Ostwürttemberg kümmern uns als planerische und politische Interessensvertretung um die gemeinsamen Entwicklungsvorstellungen der Region. Unsere Hauptaufgabe besteht darin, die unterschiedlichen Anforderungen wie Wohnen, Arbeiten, Erholen oder Mobilität miteinander in Einklang zu bringen und gleichzeitig unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu bewahren.

Planen, entwickeln, gestalten

Das zentrale Instrument ist der Regionalplan als räumliches und fachliches Ordnungs- und Entwicklungskonzept für Ostwürttemberg. In ihm werden die Entwicklungsvorstellungen und die vielfältigen Raumansprüche der Zukunft rechtsverbindlich festgesetzt.

Zum Regionalplan stellen wir einen Landschaftsrahmenplan auf. Dieser untermauert die ökologischen Festsetzungen des Regionalplans und enthält einen Katalog dazu, wie und an welcher Stelle durch aufwertende Maßnahmen Natur-, Arten- und Klimaschutz sowie Klimaanpassung gelingen kann.

Wir sind das Scharnier zwischen Planung auf Landes- und auf kommunaler Ebene. Wir bringen unsere Expertise bei staatlichen Fachplanungen, beispielsweise des Generalverkehrsplans oder des Schienenwegeausbaugesetzes, ein. Als einzige Stelle, die flächendeckende Raumbeobachtung in der Region durchführt, sind wir ein wichtiger Partner bei der Aufstellung und Fortschreibung des Landesentwicklungsplans. Für die Verwirklichung der regionalen Entwicklungsziele, beraten wir die Kommunen im Rahmen der kommunalen Bauleitplanung, also bei der Aufstellung von Flächennutzungs- und Bebauungsplänen.

Neben diesen „klassischen“ Planungsaufgaben arbeiten wir immer wieder eng mit institutionellen Partnern in- und außerhalb der Region zusammen. Wir sind dabei Moderator und Koordinator, um den Meinungsaustausch der regionalen Akteure zu fördern. Mit Projekten und Netzwerken kümmern wir uns gemeinsam um die Versorgung der Bevölkerung im ländlichen Raum, Mobilität, Schienen- und Straßenverkehr, wirtschaftliche Transformation, Entcarbonisierung oder nachhaltige Energieversorgung. Dementsprechend sind wir Schalt- und Koordinierungsstelle auf allen Gebieten der Regionalentwicklung, die dem Ziel der gleichwertigen Lebensverhältnisse in der Region dient.

Organisation

Als öffentlich-rechtliche Körperschaft, verwalten wir unsere Aufgaben unter eigener Verantwortung. Politisches Hauptorgan ist die Verbandsversammlung mit 44 Mitgliedern. Die Verbandsversammlung hat einen Planungsausschuss mit 22 Mitgliedern. Der Regionalverband hat einen ehrenamtlichen Verbandsvorsitzenden, der aus der Mitte der Verbandsversammlung gewählt wird und einen hauptamtlichen Verbandsdirektor, der von der Verbandsversammlung auf acht Jahre gewählt wird. Dieser leitet die Verbandsverwaltung in der Geschäftsstelle mit zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Der Regionalverband ist in Gremien anderer Institutionen und Organisationen vertreten. Er entsendet zwei Mitglieder in den Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ostwürttemberg mbH WiRO. Da die Region Ostwürttemberg zur europäischen Metropolregion Stuttgart gehört, entsendet er zwei Mitglieder sowie zwei Stellvertreter in den Koordinierungsausschuss der Europäischen Metropolregion Stuttgart.