Ostwürttemberg

Kurzportrait

Kurzportrait

Die Region Ostwürttemberg liegt als eine von 12 Raumordnungsregionen im Osten Baden-Württembergs direkt an der bayerischen Grenze. Die rund 447.000 Einwohner verteilen sich auf einer Fläche von etwa 2.138 km2, wobei etwa 45 % der Bevölkerung in den vier Mittelzentren Aalen, Ellwangen, Heidenheim und Schwäbisch Gmünd leben.

Durch die A7 und die Bundesstraßen ist die Region in die großen Verkehrsnetze des Landes und Europas eingebunden, auf der Schiene sind integrale Taktverbindungen bis hin zum InterCity verwirklicht.

Ostwürttemberg besitzt eine in Jahrhunderten gewachsene Kulturlandschaft, die ihres gleichen sucht. Sie hat eine reiche Geschichte und ein großes kulturelles Erbe. Die Natur als Grundlage und der Mensch als Nutzer haben hier eigenständige historische Kulturlandschaften geschaffen. Die interessante, abwechslungsreiche Landschaft Ostwürttembergs mit ihren mächtigen Bergrücken, abgeschiedenen Tälern, ausgedehnten Laub- und Nadelwäldern, Wacholderheiden und einer Vielzahl von Gewässern und Seen bietet im Sommer und auch im Winter vielfältige Erholungsmöglichkeiten für die hiesige Bevölkerung, aber auch für zahlreiche Gäste.