Regionalplan // Landschaftsrahmenplan

Durch die Festlegung von Freiräumen in Grünzügen und Grünzäsuren sowie weiteren schutzbedürftigen Bereichen schafft der Regionalplan eine klare Trennung zwischen Siedlungen und Landschaft. Bei ihrer Gestaltung berücksichtigt er Belange von Natur und Umwelt, Tieren und Pflanzen, Wasser, Luft und Boden. In diesem zusammenhängenden Netz von landschaftlichen Ausgleichsräumen werden die vielfältigen Ansprüche an die Natur, etwa durch Land- und Forstwirtschaft, durch Rohstoffabbau, aber auch durch Tourismus, Erholung und Freizeitaktivitäten in Einklang gebracht. Die fachliche Grundlage dieser ökologischen Komponente ist der Landschaftsrahmenplan für die Region.

Der erste Band der begleitenden Broschüre zum Landschaftsrahmenplan der Region Ostwürttemberg ist erschienen. Sie können die Broschüre hier herunterladen: Broschüre LRP Bd. 1

News

30.04.2019

Veröffentlichung "Teilfortschreibung Rohstoffsicherung des Regionalplans 2010 Ostwürttemberg"

10.04.2019

Planungsausschuss am 17.04.2019

01.04.2019

Begleitende Broschüre zum Landschaftsrahmenplan erschienen

01.04.2019

Logistik gestaltet Zukunft - Digitalisierung - gelebte Realität

01.04.2019

Offensive für den Schienenverkehr


7. Änderung des Regionalplans 2010 Ostwürttemberg „Gewerbegebiet Im Riegel“, Neresheim;

Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 12 Abs. (2) LPlG und der Öffentlichkeit gem. § 12 Abs (3) LPlG

Anhörungsunterlagen

8. Änderung des Regionalplans 2010 Ostwürttemberg "Giengener Industriepark A7 (GIP A7)", Giengen a. d. Brenz

Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. § 12 Abs. (2) LPlG und der Öffentlichkeit gem. § 12 Abs. (3) LPlG

Anhörungsunterlagen