Die Interessengemeinschaft (IG) Schienenkorridor Stuttgart-Nürnberg

Warum gibt es den Interessenverband und was sind seine Ziele?

Der Interessenverband Schienenkorridor Stuttgart-Nürnberg setzt sich seit vielen Jahren für die Weiterentwicklung des Schienenfernverkehrs ein, welcher den ländlichen wie auch den städtischen Wirtschaftsraum zwischen den Metropolen Stuttgart und Nürnberg attraktiv an den Fernverkehr nach Berlin und Zürich anbindet.

Bereits im Jahr 2013 wurde die Interessengemeinschaft (IG) Schienenkorridor Stuttgart-Nürnberg in Crailsheim gegründet. Ihren Sitz hat die IG beim Regionalverband Ostwürttemberg in Schwäbisch Gmünd. Dabei war die Ausgangsbasis der Zusammenschluss von Städten mit einem Intercity-Halt an der Strecke von Stuttgart nach Nürnberg. Die IG wird bei ihrer Arbeit überparteilich von allen wichtigen Institutionen aus Politik und Wirtschaft intensiv unterstützt. Sprecher der IG ist Landrat Pavel. Geschäftsführer des Interessenverbandes ist der Diplom Verkehrsingenieur Andrzej Sielicki.

Angebots- und Infrastrukturkonzeptes  für die Murrbahn und die Rems- und Obere Jagstbahn

Die IG Schienenkorridor erarbeitet gemeinsam mit allen beteiligten Partnern ein zukunftsfähiges Gesamtkonzept zum Ausbau der Schienenachse Stuttgart-Nürnberg. Die notwendigen Infrastruktur- bzw. Ausbaumaßnahmen für die Murrbahn sowie für die Rems- und Obere Jagstbahn, werden in einer umfassenden Studie untersucht. Derzeit laufen die Vorbereitungen des Vergabeverfahrens.

Starke Partner für ein starkes Netzwerk: Städte, Landkreise, Regionen und IHKs

 

Treten Sie hier mit uns in Kontakt.

 

 

 

 

 

*Quelle: © Schwäbische Post 01.02.2017, www.schwaebische-post.de/1552547/ (Stand: 05.03.2020)

News

29.01.2020

Planungsausschuss am 05.02.2020

17.01.2020

Abschlussveranstaltung Projekt KOMOBIL2035 – Koordinierung Haupt- und Ehrenamt in ländlichen Räumen/Koproduktion von Mobilitätsdienstleistungen


7. Änderung des Regionalplans 2010 Ostwürttemberg „Gewerbegebiet Im Riegel“, Neresheim;

wurde am 26.07.2019 beschlossen.

8. Änderung des Regionalplans 2010 Ostwürttemberg "Giengener Industriepark A7 (GIP A7)", Giengen a. d. Brenz

wurde am 22.11.2019 beschlossen.