Regionalverband // Organisation

Der Regionalverband ist eine Körperschaft, die ihre Aufgaben unter eigener Verantwortung verwaltet. Sie beschließt die Ziele für die räumliche Entwicklung der Region im rechtlich bindenden Regionalplan. 

Hauptorgan ist die Verbandsversammlung. Ihre Mitglieder werden von den Kreistagen und Landräten des Ostalbkreises und des Kreises Heidenheim auf 5 Jahre aus der Regionsbevölkerung gewählt. Die Konstituierung der Verbandsversammlung fand am 24. Oktober 2014 statt.

Der Regionalverband hat einen Planungsausschuss. Außerdem entsendet er zwei Mitglieder in den Aufsichtsrat der Wirtschaftsförderungsgesellschaft WiRO, dies sind: OB Richard Arnold (Stellvertreter: Edelbert Krieg) und Selcuk Özer (Stellvertreter Jochen Pahlke).
Die Region Ostwürttemberg gehört zur europäischen Metropolregion Stuttgart. In den Koordinierungsausschuss der Metropolregion entsendet Ostwürttemberg zwei Mitglieder und zwei Stellvertreter. Dies sind: OB Richard Arnold und Landrat Klaus Pavel, Stellvertreter: Landrat Thomas Reinhardt und Verbandsdirektor Thomas Eble.
Außerdem finden regelmäßige Treffen der Ältestenräte der Regionalverbände in der Metropolregion statt. Dem Ältestenrat des Regionalverbands Ostwürttemberg gehören an: Landrat Klaus Pavel, Landrat Thomas Reinhardt, BM Alfons Jakl, BM Gerhard Kieninger, Michael von Thannhausen, BM Rainer Domberg, Karl Maier, BM Gerhard Dannenmann, BM Herbert Witzany, BM Volker Grab und Margit Stumpp.

Der ehrenamtliche Verbandsvorsitzende wird aus der Mitte der Verbandsversammlung gewählt. Sein ständiger Vertreter ist der hauptamtliche Verbandsdirektor, der die Geschäfte der Verbandsverwaltung leitet. Die Verwaltung erstellt Planentwürfe, Gutachten und Stellungnahmen zu Raumordnungs-, Planfeststellungs- und Bauleitplanverfahren. In den Fahrplankonferenzen der Bahn bringt sie die Interessen Ostwürttembergs ebenso ein wie in die Verkehrswegeplanungen des Bundes und des Landes. Sie bereitet außerdem die Beratungen der Gremien des Regionalverbandes vor und setzt deren Beschlüsse um.

© Regionalverband Ostwürttemberg

News

30.04.2019

Veröffentlichung "Teilfortschreibung Rohstoffsicherung des Regionalplans 2010 Ostwürttemberg"

10.04.2019

Planungsausschuss am 17.04.2019

01.04.2019

Begleitende Broschüre zum Landschaftsrahmenplan erschienen

01.04.2019

Logistik gestaltet Zukunft - Digitalisierung - gelebte Realität

01.04.2019

Offensive für den Schienenverkehr


7. Änderung des Regionalplans 2010 Ostwürttemberg „Gewerbegebiet Im Riegel“, Neresheim;

Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 12 Abs. (2) LPlG und der Öffentlichkeit gem. § 12 Abs (3) LPlG

Anhörungsunterlagen

8. Änderung des Regionalplans 2010 Ostwürttemberg "Giengener Industriepark A7 (GIP A7)", Giengen a. d. Brenz

Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. § 12 Abs. (2) LPlG und der Öffentlichkeit gem. § 12 Abs. (3) LPlG

Anhörungsunterlagen