Regionalplan // Raumnutzungskarte

Der Regionalplan besteht aus einem Text- und einem Kartenteil. Die Karte, der "Plan" im eigentlichen Sinn, ist im Maßstab 1:100.000 dargestellt. Dieser Maßstab ermöglicht einerseits noch hinreichende topographische Genauigkeit (gebietsscharf), andererseits ist er bereits so generalisiert (also nicht parzellenscharf), dass eine großräumlige, regionale Übersicht möglich wird.
   

Raumnutzungskarte

Grundlagen: Topographische Karten 1:100 000

© Landesvermessungsamt Baden-Württemberg am 24.01.2000, Az.: 2851.2-A/139

News

10.04.2019

Planungsausschuss am 17.04.2019

08.04.2019

Stellenangebot Verwaltung

01.04.2019

Begleitende Broschüre zum Landschaftsrahmenplan erschienen

01.04.2019

Logistik gestaltet Zukunft - Digitalisierung - gelebte Realität

01.04.2019

Studentische Hilfskraft / Werkstudent (w/m/d) gesucht


7. Änderung des Regionalplans 2010 Ostwürttemberg „Gewerbegebiet Im Riegel“, Neresheim;

Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß § 12 Abs. (2) LPlG und der Öffentlichkeit gem. § 12 Abs (3) LPlG

Anhörungsunterlagen

8. Änderung des Regionalplans 2010 Ostwürttemberg "Giengener Industriepark A7 (GIP A7)", Giengen a. d. Brenz

Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gem. § 12 Abs. (2) LPlG und der Öffentlichkeit gem. § 12 Abs. (3) LPlG

Anhörungsunterlagen