Regionalplan // Landschaftsrahmenplan

Durch die Festlegung von Freiräumen in Grünzügen und Grünzäsuren sowie weiteren schutzbedürftigen Bereichen schafft der Regionalplan eine klare Trennung zwischen Siedlungen und Landschaft. Bei ihrer Gestaltung berücksichtigt er Belange von Natur und Umwelt, Tieren und Pflanzen, Wasser, Luft und Boden. In diesem zusammenhängenden Netz von landschaftlichen Ausgleichsräumen werden die vielfältigen Ansprüche an die Natur, etwa durch Land- und Forstwirtschaft, durch Rohstoffabbau, aber auch durch Tourismus, Erholung und Freizeitaktivitäten in Einklang gebracht. Die fachliche Grundlage dieser ökologischen Komponente ist der Landschaftsrahmenplan für die Region.

News

10.11.2017

Verbandsversammlung am 17.11.2017

19.10.2017

Die IGSKSN freut sich über den neuen Fahrplan im Fernverkehr

16.10.2017

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung zum Projekt KOMOBIL2035

11.10.2017

Planungsausschuss am 18.10.2017

19.09.2017

Europäische Woche der Mobilität vom 16. bis 22. September


Regionalplanänderungen

6. Regionalplanänderung des Regionalplans 2010 „Gewerbegebiet Wasserfurche“, Lauchheim

Genehmigung: 31.03.2017 (rechtskräftig ab dem 28.07.2017)

Unterlagen der Regionalplanänderung zur öffentlichen Einsicht