Projekte // Interessengemeinschaft Brenzbahn

Die Brenzbahn erschließt das Brenztal und stellt eine schnelle und verlässliche Verbindung zwischen Ulm - Heidenheim und Aalen dar. 8800 Fahrgästen an Werktagen unterstreichen die Bedeutung dieser Strecke. In der Zukunftskonzeption Regio-S-Bahn Donau-Iller konnte aufgezeitgt werden, dass weiteres Fahrgastpotenzial durch die Einbidung der Strecke in das Regio-S-Bahn Konzept rund um Ulm sowie einer stündlichen schnellen Verbindung zwischen Ulm und Aalen auf der Grundlage des heutigen 2-stündlich verkehrenden IRE über 40% weitere Fahrgäste für die Strecke ermöglichen würde. Mit den Bau von 2 Doppelspurinseln auf der eingleisigen Strecke (zusammen 7,2 km Länge) kann dieses Ziel und gleichzeitig ein regelmäßiger Takt mit Halt an allen Haltepunkten errmöglicht werden.

© Regionalverband Ostwürttemberg

Um dies politisch zu unterstützen hat sich die Interessengemeinschaft Brenzbahn Gegründet. Mitglieder sind alle Regionalverbände, Landkreise, Kommunen und Kammern an der Strecke.

Vorsitzender der Interessengemeinschaft ist Landrat Thomas Reinhardt, die Geschäftsstelle ist beim Regionalverband Ostwürttemberg angesiedelt.

News

19.09.2017

Europäische Woche der Mobilität vom 16. bis 22. September

08.09.2017

Auftaktveranstaltung KOMOBIL2035

04.09.2017

Zusätzliche Spätverbindungen auf der Brenzbahn

29.08.2017

Interessengemeinschaft Brenzbahn beklagt unzumutbare Zustände

18.07.2017

Ergebnisbericht "Raum+ 2017" erschienen


Regionalplanänderungen

6. Regionalplanänderung des Regionalplans 2010 „Gewerbegebiet Wasserfurche“, Lauchheim

Genehmigung: 31.03.2017 (rechtskräftig ab dem 28.07.2017)

Unterlagen der Regionalplanänderung zur öffentlichen Einsicht