Ostwürttemberg // Kultur und Tourismus

Ostwürttemberg besitzt eine in Jahrhunderten gewachsene Kulturlandschaft die ihres gleichen sucht. Sie hat eine reiche Geschichte und ein großes kulturelles Erbe. Die Natur als Grundlage und der Mensch als Nutzer haben hier eigenständige historische Kulturlandschaften geschaffen.

In der Zeit vor 1800 existierten in Ostwürttemberg eine ganze Reihe verschiedener Herrschaften. Aber auch die unterschiedliche Religionszugehörigkeit der Bevölkerung und nicht zuletzt vielfätige natürliche Voraussetzungen haben das Werden der Region geprägt.

Die Vielfalt und der Reiz der ostwürttembergischen Kulturlandschaft, die sie prägenden Kulturdenkmale und historischen Ortskerne sind bewahrenswerte Schutzgüter. Der Regionalverband hat dies in Leitzielen des Regionalplanes 2010 verankert. Im Jahr 2004/05 hat der Regionalverband mit dem Landesdenkmalamt Baden-Württemberg die Broschüre „Regional bedeutsame Kulturdenkmale in Ostwürttemberg“ herausgegeben. Sie kann einerseits über uns bezogen werden, andererseits sind die über 600 Kulturdenkmale mit Informationen und Fotos im Geoportal Ostwürttemberg abrufbar.

Ostwürttemberg bietet einzigartige Freizeit- und Tourismusangebote.  Unsere zwei Touristikverbände „Erlebnisregion Schwäbische Ostalb“ mit dem Ellwanger Seenland, dem Gastlichen Härtsfeld, dem „Ries-Ostalb“ und die Touristikgemeinschaft „Stauferland“ mit dem “sagenhaften Albuch“. Bevorzugte Themen der Touristik sind neben der Kultur, Gesundheit und Wellness das Wandern und das Radeln. Dafür wird eine gemeinsame Werbung im Zuge des Konzepts "Ferien auf Schwäbisch" betrieben.

© Regionalverband Ostwürttemberg

News

19.09.2017

Europäische Woche der Mobilität vom 16. bis 22. September

08.09.2017

Auftaktveranstaltung KOMOBIL2035

04.09.2017

Zusätzliche Spätverbindungen auf der Brenzbahn

29.08.2017

Interessengemeinschaft Brenzbahn beklagt unzumutbare Zustände

18.07.2017

Ergebnisbericht "Raum+ 2017" erschienen


Regionalplanänderungen

6. Regionalplanänderung des Regionalplans 2010 „Gewerbegebiet Wasserfurche“, Lauchheim

Genehmigung: 31.03.2017 (rechtskräftig ab dem 28.07.2017)

Unterlagen der Regionalplanänderung zur öffentlichen Einsicht